Umwelt – proWIN pro nature – „Die Welt rettet sich nicht von allein!“

Umwelt – proWIN pro nature – „Die Welt rettet sich nicht von allein!“

"Die Welt rettet sich nicht von allein!"

Mit diesem Solgan bringt proWIN pro nature es auf den Punkt. Wir alle sollten uns umweltbewusst verhalten. Mal fällt es leichter, mal schwerer … wenn wir ehrlich zu uns selber sind, ist es uns allen sicher häufiger möglich bewusster mit der Umwelt umzugehen, als wir es im Alltag praktizieren.

ProWin ist ein erfolgreicher Direktvertrieb dessen Geschäftsführung die Ansicht vertritt, dass das Unternehmen den Menschen und der Umwelt etwas zurückgeben sollte. Dies möchten sie über die proWIN Stiftung für humanitäre Zwecke – insb. notleidende Kinder und Jugendliche – sowie die Stiftung Pro Nature erreichen.

Tauche mit uns ab… abonniere JETZT unsere Tauch- und Reisefilme!

"Was Putzen mit Tauchen zu tun hat?"

Bislang kannte ich die Marke prowin quasi nur von den Putzpartys auf die meine Frau ab und an geht. Mir war auch nicht bewusst, dass bei der Herstellung der prowin Produkte mit Argusaugen auf Umweltverträglichkeit geachtet wird. Wer mit prowin putzt, leistet somit auch einen Beitrag zur Umwelt. Aber das ist längst nicht alles.
Auf der Boot 2020, der größten Wassersportmesse der Welt, erblicke ich völlig unerwartet einen Stand von prowin. Die Gelegenheit packe ich beim Schopf und lasse mir von Johnny und Benjamin erklären, was ProWin bewegt hat auf die Boot zu kommen.

"proWIN pro nature" Stiftung

Firmengründer Ingolf Winter und Sohn Michael Winter haben die „proWIN pro nature“ Stiftung ins Leben gerufen. Im Fokus der Stiftung steht der Tier- und Umweltschutz. Michael Winter wird auf der Webseite von prowin International wie folgt zitiert:

„Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, den Lebensraum Natur in seiner wunderbaren Vielfalt zu erhalten. Dazu gehören auch Tierarten, die vielleicht nicht so populär sind. Aber auch sie haben ihre Daseinsberechtigung. Jedes Lebewesen erfüllt eine bestimmte Funktion im Kreislauf der Natur und ist daher für das sensible Gleichgewicht unseres Ökosystems unersetzlich. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese zu schützen und zu erhalten. Wir machen uns stark, in manchen Fällen sogar für die letzten Exemplare ihrer Art.“

UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwickung

 

Benjamin erzählt mir von der UN-Agenda 2030, welche 17 Ziele für Nachhaltigkeit verfolgt.

Fünf dieser Ziel fasst die pro nature Stiftung besonders ins Auge:

    • Schutz von Leben an Land und
    • im Wasser
    • Wasserschutz
    • Bildung – Ein elementarer Baustein ist die Bewusstseinsbildung der jungen Generation. Die Investition in die Ausbildung junger Menschen zahlt sich mittel- und langfristig aus, da sie bewusst mit dem Thema Umwelt- und Naturschutz aufwachsen.
    • Public Private Partnership, d. h. erfolgreiche Firmen sollten etwas zurückgeben.

Im vergangenen Jahr wurden so 1.2 Mio. EUR für den Naturschutz investiert. Das Geld fließt unter anderem in Projekte für Wildbienen, Haie, Wildvögel, Elefanten oder Nashörner. Mehr über diese Projekte erfährst du hier: pro nature Projekte

Gemeinsame Projekte mit der Wildlife Observation Worldwide

Gemeinsam mit der Organisation Wildlife Observation Wordwide von Frank Wirth, wurde die Unterstützung folgender Projekte zum Schutz der Natur und gefährdeter Tiere initiiert:

    • Northern White Rhino Projekte im Ol Pejeta Schutzgebiet Kenya
    • Blauhaiprojekt des Forsches George Fontes auf den Azoren
    • Peninsula Valdes Orta Research Projekte in Patagonien
    • Fundación Patagonia Natural in Puerto Madryn zur Erforschung des südlichen Glattwals
    • Unterstützung und Aufbau der Tiwi Turtle Police in Kenya

Wettbewerb für Mitarbeiter

Johnny ist Mitarbeiter im Vertrieb von prowin und begeistert von dem internen Wettbewerb für die Vertriebsmitarbeiter. Jeder, der einen bestimmten Umsatz erreicht, erhält eine Spende in Höhe von 500 EUR, welche der Mitarbeiter für einen beliebigen guten Zweck spenden kann. Seine Überzeugung ist: „Tu Gutes und dir widerfährt Gutes!“
Vor allem berichtet mir Johnny, dass sich sein Bewusstsein in punkto Umwelt- und Naturschutz in den 4 Jahren bei prowin deutlich intensiviert hat. Heute geht er mit seiner / unserer Umwelt viel bewusster um und vermeidet Plastikabfälle wo immer es möglich ist.

Kann eine Creme helfen, die Vermüllung der Meere zu stoppen?

Johnny und Benjamin stellen mir das erste eigene Produkt der Stiftung proWIN pro nature vor. Eine vegan hergestellte und ökologisch verpackte Hautschutz- und Meerschutzcreme. Vegan sind nicht nur die Inhaltsstoffe selbst, sondern auch die Zwischenprodukte, was in anderen als vegan bezeichneten Produkten häufig nicht der Fall ist. Ein natürlicher Bestandteil der Creme ist die Spirulina Alge. Diese wird gezüchtet, um der Natur nichts wegzunehmen. Das Algenextrakt versorgt die Haut mit zahlreichen Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren.

Das dunkelgrüne Döschen, in dem sich die Creme befindet, wir aus grünen Fischernetzen gefertigt. Diese werden aus den Meeren gefischt und recycelt. So hilft die Meerschutzcreme tatsächlich die Weltmeere ein wenig sauberer zu machen. Selbst das aufgebrachte sogenannte Steinpapier wird in einem aufwendigen Prozess hergestellt und ist komplett ökologisch abbaubar.

Die Meerschutzcreme ist definitiv kein Schnäppchen, 100ml Creme kosten 24.90 EUR. Nachhaltigkeit hat eben seinen Preis.

Putzen hat also indirekt wirklich etwas mit Tauchen zu tun?

Nun weiß ich, dass prowin Produkte nicht nur gut reinigen, sondern dass wir mit jedem Produkterwerb indirekt etwas Gutes für humanitäre Zwecke aber auch für die Weltmeere tun, welche mir als leidenschaftlicher Taucher und Unterwasserfotograf besonders am Herzen liegen! Den Ansatz als erfolgreiches Unternehmen den Menschen und der Welt etwas zurückzugeben, finde ich sehr vorbildlich. Danke ProWin!

Wichtiger Hinweis!

Dieser Beitrag ist weder Werbung noch in irgendeiner Weise von ProWin gesponsort!!! Als Taucher und Naturliebhaber, liegt es mir am Herzen darüber zu reden, wenn jemand etwas Gutes für die Natur und unsere Meere tut.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar