You are currently viewing Teneriffa – Top Tauchg├Ąnge im S├╝den

Teneriffa – Top Tauchg├Ąnge im S├╝den

Der S├╝den Teneriffas stellt die touristische Hochburg der Insel dar und hat auch f├╝r Taucher:innen so einiges zu bieten. Meine – leider nur f├╝nf – Tauchg├Ąnge sind derma├čen abwechslungsreiche, dass sie ein Appetitanreger f├╝r weitere Tauchg├Ąnge sind. Besonders faszinierend sind die bunten Grotten und super Sichtweiten. ├ťberrascht bin ich insbesondere vom Nachttauchgang, ein Segen f├╝r Makroliebhaber.

Teneriffa bietet Tauchg├Ąnge f├╝r jeden Geschmack

Ausgezeichnete famili├Ąre Tauchbasis: Aquanautic Club Tenerife

Die kleine, aber daf├╝r besonders famili├Ąre Tauchbasis Aquanautic Club Tenerife in Adeje bietet Atmosph├Ąre zum Wohlf├╝hlen. Hektik – wie ich es in anderen Tauchbasen schon erlebt habe – ist hier ein Fremdwort, denn Gem├╝tlichkeit wird ganz gro├čgeschrieben. Bevor es losgeht, geh├Ârt ein entspannter Kaffee auf der Passage hinter der Tauchbasis zum Standardprogram.┬á

Passage beim Aquanautic Club Tenerife

So ganz nebenbei wird das Tauchequipment parat gemacht. Der Packsack ist dabei eine super Sache. ABC-Ausr├╝stung, Flossen, Tauchanzug und Automat werden einfach auf den Packsack gelegt, dieser wird mit einer Schnur zusammengezogen und schon ist da Tauchpaket geschn├╝rt. So lerne ich nach mehreren 100 Tauchg├Ąngen wieder mal ein neues praktisches System zum Packen der Tauchsachen kennen.

Packsack f├╝r Tauchequipment - Aquanautic Club Tenerife

Besonders positiv zu erw├Ąhnen sind die kleinen Tauchgruppen. Bei maximal 6 Taucher:innen pro Gruppe ist die Qualit├Ąt der Tauchg├Ąnge deutlich besser als wenn es zu viele Tauchg├Ąste sind. Ein Gast ist sogar in Einzelbetreuung getaucht, um sich sicherer zu f├╝hlen. Marco versucht die Tauchg├Ąnge wirklich f├╝r jeden Level und alle individuellen Bed├╝rfnisse abzustimmen und so f├╝r ein unvergessliches Taucherlebnis auf Teneriffa zu sorgen.

Kurze Wege zu den sch├Ânsten Tauchpl├Ątzen im S├╝den von Teneriffa

Die meisten Tauchpl├Ątze im S├╝den Teneriffas werden mit dem Tauchbulli angefahren und von Land aus angetaucht. Die Anfahrt dauert zu den meisten Pl├Ątzen lediglich 2-20 Min. Gerade f├╝r den Familienurlaub sind die kurzen Wege perfekt. Die Tauchg├Ąnge k├Ânnen flexibel mit den restlichen Urlaubsaktivit├Ąten vereinbart und die Abwesenheitszeit von der Familie geringgehalten werden.

├ťblicherweise gibt es einen Vormittags- und einen Nachmittagstauchgang. Du kannst nur an einem der beiden Tauchg├Ąnge teilnehmen oder zwischen den Tauchg├Ąngen noch bequem mit der Familie zum Mittagessen zusammen sein. Auf Wunsch organisiert Marco auch noch einen Nachttauchgang, den du definitiv machen solltest.

Nur zwei Minuten bis zum "Hausriff"

Das Gorgonia Reef – Gorgonien Riff – ist nur 2 Minuten mit dem Aquanautic Tauchbus von der Basis entfernt und darf so durchaus als Hausriff betitelt werden. ├ťber eine Treppe geht es die Klippe hinunter in eine kleine Bucht. Von hier erfolgt der Einstieg ├╝ber den seicht abfallenden schwarzen Lavastrand. Die Bucht ist sehr flach und durch eine Mole vor den Wellen des offenen Ozeans gesch├╝tzt, weshalb sich das Hausriff perfekt f├╝r Anf├Ąnger und Tauchkurse eignet.

Einstieg zum Tauchplatz Gorgonien Riff auf Teneriffa

Rote und gelbe Gorgonien zieren das Hausriff

Au├čerhalb der kleinen Bucht schwimmen wir noch ein kleines St├╝ck an der Oberfl├Ąche hinaus, um mehr Luft f├╝r die Erkundung der interessanten Stellen des Tauchplatzes zu haben. Das Gorgonia Reef hat seinen Namen nat├╝rlich nicht ohne Grund. Eine gelbe Gorgonie leuchtet uns schon aus der Ferne als Kontrast zum tiefblauen Wasser entgegen. Nur wenig sp├Ąter zeigt mir unser Tauchguide Keda die noch kleinen, aber zahlreichen roten Gorgonien. Die kleinen Polypen mit ihren f├Ącherartigen ├ärmchen fischen gerade aktiv Nahrung aus dem Wasser. Makro-Aufnahmen von winzigen sternf├Ârmigen Polypen sind immer wieder sch├Ân anzusehen.

Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Gelbe Gorgonie
Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Rote Gorgonie

Nebst den Blumentierchen tummeln sich noch die ein oder anderen Meeresbewohner am Gorgonienriff. In einer schmalen Nische im Riff hat es sich eine stattliche Krabbe hinter einem gelben Schwamm gem├╝tlich gemacht. Recht h├Ąufig anzutreffen sind die langbeinigen Pfeil-Gespensterkrabben┬ámit ihren auff├Ąllig lila-blauen Scheren.

Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Krabbe
Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Pfeil-Gespensterkrabbe

W├Ąhrend ein Meerpfau stolz sein farbenpr├Ąchtiges Schuppenkleid pr├Ąsentiert, versteckt sich eine Sepie farblich perfekt getarnt im Bewuchs am Meeresgrund. Es gibt wirklich viel zu entdecken.

Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Portrait Papageifisch
Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Sepia

Das Hausriff bei Nacht, eine andere Welt

Aufgrund der gesch├╝tzten Lage und der moderaten Tiefe eignet sich das Hausriff optimal f├╝r Nachttauchg├Ąnge. W├Ąhrend wir am Tage etwas weiter raus geschwommen sind, halten wir uns beim Nachttauchgang an den W├Ąnden der kleinen ins Meer hinausragenden Felsnadel auf.┬á

Luftaufnahme vom Tauchplatz Gorgonien Riff auf Teneriffa

Beim Nachttauchgang treffen wir eine v├Âllig andere Unterwasserwelt an. Der Tauchplatz k├Ânnte auch “Critters of Tenerife“, was so viel wie Kleintiere Teneriffas bedeutet, hei├čen. Keda deutet vor dem Nachttauchgang schon an, dass wir mit viel Gl├╝ck vielleicht eine gepunktete Harlekingarnele ersp├Ąhen. In einer Felsritze leuchten die winzigen Augen einer orangen Putzergarnele und gleich daneben spreizt eine Grabhams Putzergarnele ihre langen wei├čen F├╝hler von sich. Pl├Âtzlich sehe ich wie mir Keda mit ihrer Tauchlampe ein Signal gibt, da sie offensichtlich etwas Spannendes entdeckt hat. Tats├Ąchlich hat sie zwei gepunktete Harlekingarnelen entdeckt.
Das Finden der h├╝bschen Garnelen bedarf eines geschulten Auges, das Fotografieren stellt nun eine weitere Herausforderung dar. Nicht nur dass die kleinen Garnelen ziemlich lichtscheu und flink sind, auch der deutlich sp├╝rbare Wellengang, der mich wie auf einem Schaukelstuhl hin und her schaukelt, erschweren das Ablichten.

Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Garnele beim Nachttauchgang
Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Grabham Putzergarnele beim Nachttauchgang
Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Gepunktete Harlekingarnele beim Nachttauchgang

Weniger schwer zu entdecken und auch f├╝r mich als Fotografen entspannter zu fotografieren ist die standorttreue Karibische Korallenanemone. Sie klebt wie eine Blume mit ihren transparenten Armen, an deren Enden sich orange leuchtende B├Ąllchen befinden, an der Riffwand. Die orangen B├Ąllchen sehen aus wie kleine Orangen, weshalb ich den spanischen Namen “An├ęmona de Bolas Naranja” viel zutreffender finde.

Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Karibische Korallenanemone beim Nachttauchgang

Ein kleiner ├Ąu├čerst scheuer Balearen-Meeraal, der ├╝ber den Meeresgrund huscht, ein kleiner B├Ąrenkrebs, der farblich mit dem Hintergrund verschmolzen ist und eine Gelbviolette Sternschnecke runden diesen fantastischen Nachttauchgang ab. Wenn du, ebenso wie ich, die kleinen nachtaktiven Meeresbewohner magst, solltest du definitiv bei Nacht im Hausriff des Aquanautic Club Tenerife abtauchen.

Aal beim Tauchgang auf Teneriffa
Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Kleiner B├Ąrenkrebs beim Nachttauchgang
Tauchplatz Gorgonien Riff, Teneriffa - Gelbviolette Sternschnecke beim Nachttauchgang

Lies auch:

Bananen-Plantage Las Margaritas auf Teneriffa - Foto VW Bulli

Teneriffa Highlights

13 Sehensw├╝rdigkeiten und Ausflugstipps, die du nicht verpassen solltest

Junior Scuba Diver Tauchkurs mit Natalie - Radazul, Teneriffa

Teneriffa Tauchkurse

Preiswerte Privatkurse f├╝r Kids und Erwachsene in Candelaria

Tauchen im alten Bananen-Hafen

Der Tauchplatz “Leuchtturm” befindet sich ca. 15 Autominuten von der Tauchbasis entfernt. ├ťber einen staubigen Seitenweg mit unz├Ąhligen Schlagl├Âchern geht es hinunter zum Gel├Ąnge einer ehemaligen Bananenverarbeitungsfabrik. Die ehemaligen Fabrikgeb├Ąude sind teilweise ausgebrannt und heute ihrem Schicksal ├╝berlassen. Der kleine Bananen-Hafen, an dem einige Schiffe mit ihrer Fracht anlegten, wird heute nur noch von Fischern, Schnorchlern und eben Tauchern genutzt.

Niedergebranntes Haus am Leuchtturm Tauchplatz auf Teneriffa
Luftaufnahme vom Zugang zum Leuchtturm Tauchplatz auf Teneriffa
Luftaufnahme vom Leuchtturm Tauchplatz auf Teneriffa

Zur alten Anlegestelle geht eine Treppe hinunter. Dort befindet sich ein kleines Plateau, von dem eine Leiter ins Wasser f├╝hrt. An dem Tauchplatz kannst du gut zwei Tauchg├Ąnge machen, denn je nachdem ob du eher nach rechts oder nach links tauchst, ist die Charakteristik v├Âllig verschieden. Beide Seiten bestechen jedoch aufgrund ihrer besonderen Felsformationen, H├Âhlen und Grotten.
Hier treffen wir in einer H├Âhle auf einen┬ápr├Ąchtigen Stachelrochen, auf dem eine langbeinige Pfeil-Gespensterkrabbe herumstolziert.

Tauchplatz Lighthouse, Teneriffa - Taucherin im Atlantik
Tauchplatz "H├Âhle der Gehirne", Teneriffa - Rochen mit einer Pfeil-Gespensterkrabbe

Beim zweiten Tauchgang tauchen wir durch ein riesiges A, welches durch zwei aneinander gelehnte Felsbl├Âcke gebildet wird. Zwischen den Schenkeln des A tummeln sich einige Trompetenfische.

Tauchplatz Lighthouse, Teneriffa - Felsformation A

Die Highlights des Tauchplatzes sind jedoch die Schwarze Koralle, die zwar nicht besonders spektakul├Ąr und eigentlich eher gelblich, aber daf├╝r umso seltener ist sowie die farbenfrohen Grotten. Das Lichtspiel in den vor tausenden von Jahren durch erkaltete Lava entstandenen skurrilen Grotten und G├Ąngen ist einfach famos. In Kombination mit dem gigantischen Farbspiel, welches die Grotten im Schein des Blitzlichts bunt erstrahlen l├Ąsst, ein wirklich spektakul├Ąres Naturschauspiel.

Tauchplatz Lighthouse, Teneriffa - Taucherin mit schwarzer Koralle
Tauchplatz Lighthouse, Teneriffa - Bunte Grotte

Die bizzare H├Âhle der Gehirne

Die Fahrzeit zum kleinen Strand┬áPlaya Abama, welcher direkt neben dem luxuri├Âsen Ritz-Carlton Hotel liegt, betr├Ągt ca. 15 Min. Der Weg mit dem Tauchequipment zum Einstieg ist nur ein kurzer, da der Tauchbulli zum Be- und Entladen bis zum niedlichen Sandstrand herunterfahren kann.

Kurze Zeit nachdem wir aus dem gesch├╝tzten Strandbereich heraus getaucht sind, passieren wir eine ulkig wirkende Seepferdchen-Skulptur.

Tauchplatz "H├Âhle der Gehirne", Teneriffa - Seepferdchen Skulptur

Der ger├Ąumige H├Âhleneingang liegt nur wenige Meter unter der Wasseroberfl├Ąche. Den Namen “Cueva des los Cerebros“, was soviel bedeutet wie H├Âhle der Gehirne, verdankt die H├Âhle einer seltenen Korallenart, deren Aussehen an ein menschliches Gehirn erinnert. F├╝r die bis zu 70 m lange H├Âhle mit verschiedenen G├Ąngen ist definitiv eine gute Tauchlampe mit langer Batterielebensdauer von N├Âten.
Schon bald taucht im Lichtkegel unserer Tauchlampe eine kapitale Languste mit gesch├Ątzten 50 cm langen Antennen auf. Dar├╝ber w├╝rde sich jeder Gourmetkoch sicher freuen. Gut, dass sich hierher wohl nur selten ein tauchender Koch verirrt ­čśë

Tauchplatz "H├Âhle der Gehirne", Teneriffa - Taucher in der H├Âhle
Tauchplatz "H├Âhle der Gehirne", Teneriffa - Languste

Je tiefer wir in die H├Âhle eindringen, desto verwinkelter und bizarrer pr├Ąsentiert sich diese. Mal ist das Lavagestein pechschwarz, dann schimmert es gelblich und an wieder anderen Stellen rostbraun, was auf einen hohen Eisengehalt schlie├čen l├Ąsst. Keda navigiert uns durch die mitunter schmalen G├Ąnge in eine Kammer, in der wir auftauchen und frische Luft atmen k├Ânnen. Die H├Âhle ist vermutlich nicht jedermanns Sache, aber falls du dich in H├Âhlen nicht unwohlf├╝hlst, wirst du den Tauchgang sicher genauso m├Âgen wie ich.

Tauchplatz "H├Âhle der Gehirne", Teneriffa - Taucherin in der H├Âhle
Taucherin in einer H├Âhle mit Luftblase - Tauchgang mit Aquanautic Club Tenerife

Marco & Keda als "Reisef├╝hrer"

Nein die beiden tingeln nicht auch als Reisef├╝hrer ├╝ber die Insel. Gleichwohl kennen sie Teneriffa, wo sie seit vielen Jahren zu Hause sind, wie ihre Westentasche. Sie verraten dir gern wo du deinen Gaumen kulinarisch verw├Âhnen oder einfach gut und g├╝nstig essen kannst. Ebenso haben sie diverse Ausflugstipps auf Lager. F├╝r uns ist der Tipp eine F├╝hrung auf der Bananen-Plantage Las Margaritas zu machen ein echter Insidertipp. Auf dieser F├╝hrung lernen wir alles dar├╝ber wie Bananen angebaut werden, aber auch warum es in der EU keine Teneriffa Bananen zu kaufen gibt und dass Bananenstauden letztlich Gr├Ąser sind.

Bananen-Plantage Las Margaritas auf Teneriffa - Foto VW Bulli

Du solltest also einfach beim Kaffee vor dem n├Ąchsten Tauchgang mal mit den beiden ├╝ber Ausfl├╝ge auf Teneriffa sowie gute Restaurants quatschen und so die “Reisef├╝hrerqualit├Ąten” von Marco & Keda nutzen ;-).

Fazit

Obwohl Teneriffa mit ca. 5 Mio. Touristen j├Ąhrlich ein ├Ąu├čerst beliebtes Reiseziel ist, scheint der Tauchtourismus nicht v├Âllig ├╝berlaufen zu sein. Eigentlich zu unrecht, denn die Tauchpl├Ątze haben viel zu bieten und die Sichtweiten sind vorz├╝glich. Mit dem Aquanautic Club Tenerife tauchst du in kleinen Gruppen von max. 6 Taucher:innen und wirst mit den erfahrenen Tauchguides entspannte und interessante Tauchg├Ąnge erleben. Auf deiner Reise nach Teneriffa, solltest du deine Tauchtasche auf jeden Fall im Gep├Ąck haben.

Beste Reisezeit f├╝r Taucher - Teneriffa (S├╝d)

Die Kanaren sind ganzj├Ąhrig ein beliebtes Reiseziel. Die beste Reisezeit ist stark davon abh├Ąngig, wie hitzebest├Ąndig du bist. In den Sommermonaten ist es mit 29┬░C und mehr am Tage und 21┬░C in der Nacht relativ warm. Besonders angenehm sind die Temperaturen im Fr├╝hling und Herbst. Im Norden Teneriffas ist es generell etwas k├╝hler als im touristischen S├╝den der Insel. Da die Wassertemperaturen ├╝ber das Jahr hinweg recht stabil um 20┬░C sind, eignet sich Teneriffa das ganze Jahr ├╝ber zum Tauchen.
Die Monate September und Oktober sind mit angenehmen Temperaturen und etwas weniger Tauchtouristen als im Hochsommer, allenfalls leicht zu favorisieren. 

Klimatabelle

Klimatabelle Teneriffa - S├╝d

Aktuelles Wetter auf Teneriffa (Costa Adeje)

Aktuelle Wassertemperatur

Sea water temperature

Tauchbasis

Basisleiter Marco Plenert von der Tauchbasis Aquanautic Club Tenerife, Adeje, Teneriffa
Inhaber Marco Plenert vor der Tauchbasis
Basisleitung:Marco Plenert
Web:www.tauchen-auf-teneriffa.com
Logo Tauchbasis Aquanautic Club Tenerife
Email:info@diving-tenerife.com
Telefon:+34 629 554 172
+34 677 225 910
+34 922 741 881
Lage:Avda. Playa Paraiso Loc. 4
Edf. Gran Azul
38678 Playa Paraiso / Adeje
Teneriffa / Spanien
N├Ąchste Dekokammer:San Cristobal, in der Universit├Ątsklinik von La Laguna
Preise:1 TG 35 EUR mit eigener Ausr├╝stung / 50 EUR inkl. Leihausr├╝stung
6 TG 175 EUR / 250 EUR
11 TG 290 EUR / 415 EUR
Link zur aktuellen Preisliste
Verband:CMAS, IAC
Kurse:
  • Junior Diver - 275 EUR
  • Junior Scuba Diver 175 EUR
  • Open Water Diver / CMAS* - 385 EUR
  • Advanced Open Water Diver - 350 EUR
  • Master Diver- 350 EUR
Alle Kurspreise sind inkl. Brevet und Tauchversicherung.
Sprache:Deutsch, English, Spanisch
Tauchflaschen:10, 12 und 15 Liter Stahl-Flaschen (DIN)
8 und 10 Liter Aluminium-Flaschen (DIN)
Ausr├╝stung:Aqualung / Scubapro / Mares
Tauchboot:Zodiac f├╝r max. 8 Pers.
Wichtige Dokumente:Du ben├Âtigst eine gesundheitliche Tauchtauglichkeitsbescheinigung.
Tauchvorschriften:ÔÇó Tauchversicherung
ÔÇó Computer, Messer, Boje, Signalpfeife sind mitzuf├╝hren
Ge├Âffnet:ganzj├Ąhrig - Sonntag ist Ruhetag
Sonstiges:ÔÇó NITROX lebenslang kostenlos, wenn du den NITROX-Kurs in der Tauchbasis gemacht hast, sonst gegen Aufpreis
ÔÇó Gesetzlich vorgeschriebene pers├Ânliche Versicherung ist inklusive.
ÔÇó Hoteltransfer f├╝r G├Ąste im Ort Playa Paraiso
Highlights:Herrlich bunte Grotten und fantastische Sichtweiten.
Rochen, Seepferdchen, etc.
Wracks:ÔÇó El Penon in Tabaiba - max. 32 m Tiefe
ÔÇó El Condensito - max. 20 m Tiefe (f├╝r Anf├Ąnger geeignet)
ÔÇó El Meridian - max. 33 m Tiefe
ÔÇó Bagger - max. 12 m Tiefe

Transparenz:

Die Tauchg├Ąnge wurden vom Aquanautic Club Tenerife unterst├╝tzt. Alle Eindr├╝cke sind wie immer meine eigenen, darauf kannst du z├Ąhlen!

Der Artikel enth├Ąlt werbende Inhalte und Affiliate Links. Bei Buchung ├╝ber einen Link erhalte ich eine kleine Provision, damit unterst├╝tzt du meinen Tauchreiseblog Explore-the-Ocean. F├╝r dich bleibt der Preis gleich, es entstehen keine Mehrkosten.

Gut zu wissen

Flag of Spain
Land/Ort:Spanien
Lage:Teneriffa liegt im Atlantik, knapp 300 km vor der K├╝ste Marokkos und geh├Ârt so topografisch betrachtet zu Afrika.
Gr├Â├če:Die Insel mit ihrer Fl├Ąche von 2035 qkm die gr├Â├čte der Kanarischen Inseln. Die L├Ąnge der Insel betr├Ągt 83,3 km, bei einer Ost-West-Ausdehnung von bis zu 53,9 Kilometer.
Hauptstadt:Santa Cruz de Tenerife, im Norden der Insel.
Bev├Âlkerung:ca. 1 Mio. Einwohner (2021) und damit die bev├Âlkerungsreichste Insel Spaniens
Sprache:Spanisch, es wird auch vieler Orts deutsch oder englisch gesprochen.
Religion:├╝berwiegend katholisch
Geld:EUR
Visum:Reisepass oder Personalausweis sind ausreichend
Zeit:MEZ - 1 Std.
Medizinische Hinweise:keine besonderen Vorschriften
Elektrische Spannung:220 V - Euro- und Schuko-Stecker funktionieren ohne Adapter;
Schweizer Stecker ben├Âtigen einen Adapter

Schreibe einen Kommentar