Reisen – Schweiz – „Familienausflug – Zoo & Schwimmbad Les Marécottes“

Reisen – Schweiz – „Familienausflug – Zoo & Schwimmbad Les Marécottes“

Auch wir bleiben in der Schweiz. COVID-19 schränkt uns alle ein, aber zum Glück leben wir in der Schweiz ja quasi im Urlaub. Daher möchte ich euch heute von meinem Tagesausflug mit den Kindern ins Wallis erzählen. Aus meiner Sicht sind der Zoo und das Schwimmbad les Marécottes ein besonders lohnenswerter Ausflugstipp für Familien. Im Zoo gibt es einheimische Tierarten zu bewundern und das alpine Schwimmbad versprüht türkisblaues Karibikflair in den Walliser Bergen.

Wir sind heute morgen mit dem Zug angereist und haben hierfür das Railaway Angebot der SBB genutzt. So war die Anreise aus dem Berner Oberland sowohl für die Kinder als auch für mich sehr entspannt. Von Vernayaz windet sich die Bahn steil den Berg hinauf und bietet wundervolle Ausblicke ins Tal hinunter. Auf 1’100 m. über dem Meer steigen wir am kleinen charmanten Bahnhof von Les Marécottes aus.Von hier führt ein schattiger Waldweg in ca. 10 Minuten direkt zum Zoo & Schwimmad Les Marécottes.

Begegnung mit den Herren der Wälder

Der Zoo ist wunderbar eingebettet in die Berglandschaft. Das animiert vor allem die Kinder dazu alles zu entdecken und überall herum zu klettern. An einem heißen Sommertag wie heute – 32 °C – bietet der üppige Wald des Tiergartens Schutz vor der brennenden Sonne. Die Tiere im Zoo sind natürlich natürlich am spannendsten. Im Tierpark Les Marécottes lassen sich die Bewohner unserer Berge aus nächster Nähe beobachten. Die Wölfe, der Luchs und der Bär sind die Herren der Wälder und machen jeweils ziemlich Eindruck auf meine beiden Mädels.

Das imposante Steinbockhaupt lässt Kinderaugen staunen

Nicht weniger eindrücklich als die Raubtiere ist der Steinbock, der mit seinen mächtigen Hörnern sicher zu den imposantesten Tieren der Schweizer Bergwelt zählt. Die wilden Bergziegen müssen sich auch nicht vor dem Steinbock verstecken. Ihr Gehörn ist ebenso bewundernswert. So wie sie es zur Schau stellen, scheinen sie selber auch davon überzeugt zu sein.

Das Mufflon ist zwar nicht ganz so gut bestückt, hat aber dafür einen lustigen Namen 😉 Als kleinstes Wildschaf ist das Mufflon ein Verwandter unseres Hausschafs. An der Futterstelle erkennen wir gut, dass das Mufflon ein geselliges Tier ist. Hier wird geschubst, gekuschelt und gedrängelt, aber alle scheinen sich in der Mufflon-Herde sehr wohl zu fühlen.

Der schlaue Fuchs und das zutrauliche Rotwild

Freude haben die Kinder auch dabei den schlauen Fuchs zu beobachten. Immer wieder verschwindet er in seinem Bau, kommt wieder heraus, spitzt die Ohren und beobachtet das Treiben um ihn herum.

Der beeindruckende Hirsch und die zutraulichen Rehe sind selbstverständlich ein weiteres Highlight für die Kinder. Die muss man doch irgendwie auch durch den Maschendrahtzaun streicheln können…

 

Türkisblaues Karibikflair in einer Felsspalte

Jetzt wird es trotz viel Schatten endlich Zeit für eine Abkühlung. Das türkisblaue Schwimmbad inmitten einer Felsspalte sticht einem bereits bei der Ankunft derart ins Auge, dass es fortwährend im Hinterkopf präsent ist und die Lust auf’s erfrischende Nass stetig steigt. Wenn dann noch zwei Wasserratten wie unsere Mädels dabei sind, gibt es irgendwann kein Halten mehr.

Auf geht’s also zum Piscine les Marécottes, wie es auf französisch heißt. Mittlerweile hat sich die Badi ziemlich gefüllt. Im Wasser schwimmen jedoch relativ wenige Leute. Dies lässt vermuten, dass wohl nur der Farbton Karibikfeeling aufkommen lässt, die Wassertemperatur jedoch eher eine Abkühlung verspricht.

Der Anblick ist derart verführerisch, dass weder ich noch die Kinder über die Wassertemperatur philosophieren. Die Felsen sind zudem geradezu perfekt, um direkt einen Sprung ins Wasser zu wagen. Gesagt, getan … plitsch, platsch… Puh der erste Moment ist ein kleiner Schock. Na ja, kein Wunder bei der Hitze heute. Im zweiten Moment ist es nur noch herrlich erfrischend.

Les Marécottes - Schwimmbad in Les Marécottes im Kanton Wallis in der Schweiz

Mein Fazit

Warum immer in die Ferne schweifen, wenn das Schöne so nah liegt. Der Zoo und das Schwimmbad Les Marécottes sind das perfekte Ausflugsziel für Familien, die Natur, Tiere und einen Besuch in der Badi lieben. Allerdings empfehle ich möglichst zur Öffnungszeit um 9 Uhr vor Ort zu sein. Gegen Mittag füllt sich die Badi an einem schönen Tag wie heute deutlich. In dem 70 m langen Naturbecken ist das zwar kein Problem, doch die begrenzten Liegeflächen werden dann schnell mal knapp. 

Wenn du auch schon in Les Marécottes warst oder demnächst einen Besuch dort machst, freue ich mich über einen Kommentar, wie dir der Zoo und das Schwimmbad gefallen haben.

Gut zu wissen...

Flagge vom Kanton Wallis in der Schweiz
Land / Kanton: Schweiz / Wallis
Lage: Das Dorf Les Marécottes liegt im westlichen Teil des Kantons Wallis, im Vallée du Trient, nahe der Ortschaft Martigny.
Größe: Der Zoo ist sehr übersichtlich und auch das Schwimmbad ist nicht riesig. Hier gilt jeweils das Motto „Klein aber fein“.
Hauptstadt: Bern
Sprache: Landessprachen sind Deutsch, Italienisch, Französisch und Retoromanisch
Geld: CHF
Visum: Für EU-Bürger wird kein Visum benötigt. Ein gültiger Reisepass oder Personalausweis ist ausreichend.
Zeit: MEZ + 1 Std.
Medizinische Hinweise: Keine besonderen Empfehlungen (ohne Gewähr). Aktuelle Informationen bitte beim Arzt erfragen.
Elektrische Spannung: 220 V – Euro-Stecker funktionieren ohne Adapter. Deutschen Schuko-Stecker benötigen zwingend einen Adapter
Badi Info: Badi-Info – les Marécottes
Eintrittspreise: • Erwachsene Zoo & Badi: 19 CHF
• Erwachsene Badi: 9 CHF
• Kinder 5-14 Jahre Zoo & Badi: 14 CHF
• Kinder 5-14 Jahre Badi: 6 CHF
Infos im Web: Zoo & Schwimmbad Les Marécottes

Hinweis: Dieser Beitrag ist nicht gesponsert.

 

Fotogalerie

Schreibe einen Kommentar