Engadin - Wo klare Bergseen zum Abtauchen einladen

Schweiz - Marmorerasee im Engadin

„Engadin – Wo klare Bergseen zum Abtauchen einladen“

Publikation auf „SeaStarTV“:

Zum Film

Zu den Fotos:

Fotogalerie

Allgemeine Reiseinformationen

Land: Schweiz
Regierungssitz: Bern
Lage: Die Schweiz ist ein Binnenstaat mitten Europa, gehört jedoch nicht der EU an.
Größe: 41.285 qkm
Bevölkerung: ca. 8,2 Mio. Einwohner
Sprache: Deutsch, Französisch, Italienisch und Retoromanisch
Religion: 38,2% römisch-katholisch, 26,9% evangelisch-reformiert, 21,4% konfessionslos. Die restliche Bevölkerung ist anderen Glaubens.
Geld: CHF
Visum: Für EU-Bürger wird kein Visum benötigt. Ein gültiger Reisepass oder Personalausweis ist ausreichend.
Tauchgenehmigung: Für die meisten Seen ist keine Tauchgenehmigung erforderlich. Lediglich für den Laj da Palpuogna muss vorgängig eine kostenpflichtige Tauchgenehmigung eingeholt werden.
Zeit: MEZ + 1 Stunde
Medizinische Hinweise: Keine besonderen Empfehlungen (ohne Gewähr). Aktuelle Informationen bitte beim Arzt erfragen.
Elektrische Spannung: 220 V – Euro-Stecker können verwendet werden. Für deutsche Schuko-Stecker ist ein Adapter erforderlich.
Information im Web: Plaun da Lej Resort: www.plaundalej.ch
Tauchgenehmigung Laj da Palpuogna: Gemeinde Bergün – www.gemeinde-berguen.ch

 

„Engadin – Wo klare Bergseen zum Abtauchen einladen“

Bericht noch in Arbeit

Antonio Walther führt die Familientradition im Plaun da Lej Resort am Silsersee im Engadin in dritter Generation fort. Neben dem über die Grenzen des Engadins hinaus bekannten Restaurant bietet er auch Tauchern eine perfekte Homebase für faszinierende Taucherlebnisse im Engadin. Wie er auf diese grossartige Idee kam, erläutert er uns im Interview mit Anette Heimbs.

Translate »