Reisen – VAE – „5 Must do’s in Dubai“

Reisen – VAE – „5 Must do’s in Dubai“

Dubai muss man wohl gesehen!?! Für uns ein optimaler Stopp-Over auf dem Weg zu den Malediven. In Dubai scheint alles überdimensional zu sein. Riesige Wolkenkratzer, imposante Springbrunnen und eine Einkaufsmall, in der man sich verlaufen kann, hinterlassen einen bleibenden Eindruck.
Gleichwohl bietet die Altstadt einen angenehmen Gegensatz zum hypermodernen Teil der Stadt und ein Flair, dass mir persönlich eher entgegen kommt.

5 Dinge, die du in Dubai nicht missen solltest

Must do 1 - Burj Kahlifa

Der Burj Kahlifa, das höchste Gebäude der Welt. Wie auch Must do 2 bis 4 keine grosse Überraschung, das der imposante 828 m hohe Himmelsstürmer auf die Dubai Bucketlist gehört. Neben dem Burj Kahlifa sehen selbst die anderen Wolkenkratzer wie Miniaturgebäude aus. Es ist keine Frage, dass eine Fahrt auf die Außenterrasse „AT THE TOP“ zum Pflichtprogramm eines jeden Dubai-Touristen gehört. An der Ticketkasse reiht sich eine lange Schlange auf. Zum Glück haben wir unsere Tickets bereits im Voraus online gekauft und können recht entspannt zu den Aufzägen gehen. Der Burj Kahlifa ist nicht nur wegen seiner Höhe eine Besonderheit. Die gesamte Technik ist ein Meiserwerk. Die beiden Highspeed-Aufzüge bringen uns in unglaublichen 55 Sekunden auf die Aussichtsplattform in die 124. Etage. Das sind 8m/s ! Ähnlich wie im Flugzeug ist ein Druck auf den Ohren spürbar und auch die Beschleunigung kann man gut im Aufzug fühlen. Oben angekommen sind wir einfach nur überwältigt von dem Ausblick. Alles um uns herum oder besser gesagt tief unter uns wirkt wie in einem Spielzeugland. Die riesige Straßenkreuzung wirkt fast wie ein Kunstwerk.
Um es nochmal auf den Punkt zu bringen: „It’s top to be AT THE TOP of Burj Kahlifa!“

Must do 2 - Burj al Arab Hotel

Das Burj al Arab ist eines der luxuriösesten und teuersten Hotels der Welt. Zudem gehört es mit seinen 321 Metern zu den höchsten Hotels der Welt. Die unverwedchselbare Architektur des Hotels in Form eines Segels seiner modernen Yacht, hat das Burj al Arab zu einem Wahrzeichen Dubais werden lassen.

Wir hatten zunächst gar nicht vor dem Hotel einen Besuch abzustatten. Kurzentschlossen sind wir am Abend doch zum Burj al Arab gefahren. Vor Ort mussten wir feststellen, dass man nur mit einer Reservierung überhaupt auf das Gelände des Hotels kommt. Damit hatten wir nicht gerechnet. Jetzt sind wir schon einemal da, als reservieren wir schnell einen Tisch in der Gold On 27 Bar im 27. Stock des Hotels. Hm, eben schnell war wohl nix. Der erste Tisch wird um 22.00 Uhr frei. Ok, hilft ja nicht, dann halt erst um 22 Uhr.
Nach etwas Überzeugungsarbeit dürfen wir mit der Reservierung schon jetzt auf das Gelände. Aber was 2 Std lang tun? Ok Kamera und Stativ sind dabei, dann erhält Christina nun eine Einführung in die Fotografie bei Nacht. Toll beleuchtetet Architektur ist ja als geeignetes Motiv reichlich vorhanden.

Während wir uns mit Langzeitbelichtung befassen, fährt eine Nobelkarosse nach der anderen vor das Hotel. Eine Welt für sich.
Um 22 Uhr dürfen wir dann endlich in den 27. Stock des Hotels hinauffahren. Das Warten hat sich gelohnt. Ein fantastischer Ausblick auf all die beleuchteten Hotels und Wolkenkratzer.
Beim Blick in die Bar Karte können wir uns nicht so recht entscheiden. Währen Christina sich für einen klassischen Strawberry-Daiquiri entscheidet, kommt in mir die Experimentierfreude auf. Wenn schon in so einem speziellen Hotel, dann muss auch ein spezieller Cocktail her. Für umgerechnet 23 € bestelle ich mir den teuersten Cocktail meines Lebens, einen Moldekular Cocktail. Optisch macht erinnert mich mein olivegrüner Cocktail eher an Waschwasser. Was den Geschmack betrifft, sagt das folgende Bild mehr als 1000 Worte.

Must do 3 - Dubai Mall

Da flippt Frau aus 😉 … Im Ernst wie alles andere ist auch die Dubai Mall überdimensional und überakkurat. So eine gut strukturierte und perfekt organisierte Drogerie habe ich noch nie gesehen. Jeder einzelne Artikel perfekt in Reih und Glied im Regal. Wie geht das?

Mal abgeshen von Shopping beeindruck natürlich die gesamte Aufmachung in der Mall. Das riesige Aquarium ist der Hammer. Der gigantische Wasserfall, ist er größte, den ich jemals Indoor gesehen habe. Hier ist eben alles extrem und eine Spur größer als normal.

Must do 4 - Altstadtbesuch

Mit einem der kleinen Holzboote setzen wir vom modernen Dubai über den Dubai Creek ins historische Dubai über. Wolkenkratzer Fehlanzeige! Die Gegensätze sind unfassbar, plötzlich befinden wir uns in einer ganzanderen Welt.s werden klapprige Karren beladen und wir fragen uns wie all die Kartons darauf halten. An der Straße stapeln sich mannshohe Kartonberge.

Im historische Teil der Stadt genießen wir vorallem in Ruhe über den Goldmarkt, den Gewürzmarkt und den Fsichmarkt zu schländern. Ein Stadt der der trozt des modernen Dubai nebenan nichts von seinem ursprünglichen Charme verloren hat.

Must do 5 - Unser Geheimtipp, das Dubai Municipality Museum

Klein aber Interessant, würde ich dieses Museum kurz und knapp beschreiben. Das Gebäude ist völlig unscheinbar.  Das im traditionellen arabischen Stil errichtete Haus mit umlaufenden Holzbalkonen war einst der Sitz der Stadtverwaltung. Es ist ganz zu Beginn des Gewürzmarktes zu finden. So ist es auch ein Gewürzhändler, bei dem wir etwas Safran erwerben, der uns auf das klein Museum aufmerksam macht.

Der Händler führt uns auch gleich in ein altes düsteres Sitzungszimmer mit einem massiven Holztisch und passenden Holzstühlen. In einem zehnminütigen schwarzweiß Film erfahren wir so einiges über die Entwicklung von Dubai.

Einst erregte Dubai als Perlenstadt Aufsehen, erreichte später als Öl-Metropole Reichtum und entwickelt sich nun mehr und mehr zum Tourismusmagneten. Uns hat die kleine überraschende Vorstellung sehr gut gefallen.

Gut zu wissen

Land:Vereinigte Arabische Emirate (VAE)
Lage:Die VAE, sind eine Föderation von sieben Emiraten im Südosten der Arabischen Halbinsel in Südwestasien.
Größe:Das Land hat eine Fläche von 83.600 km²
Hauptstadt:Abu Dhabi
Bevölkerung:ca. 9.267.000 Einwohner
Sprache:Die offizielle Landessprache ist Arabisch.
Religion:Der Islam ist die alleinige Staatsreligion.
Geld:VAE-Dirham (AED)
Visum:Deutsche / Schweizer Staatsangehörige können mit einem Reisepass einreisen. Der Reisepass muss noch 6 Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein. Bei der Einreise wird ein 90 Tage gültiges Visum in den Reisepass gestempelt.
Aktuelle Einreise-, Sicherheits- und Gesundheitsinformationen sind beim Auswertigen Amt erhältlich: http://www.auswaertiges-amt.de
Zeit:MEZ + 3 Std. (Sommerzeit MEZ + 4 Std.)
Medizinische Hinweise:Es sind keine spezifischen Impfungen vorgeschrieben (ohne Gewähr). Bitte aktuelle Informationen vor der Reise einholen.
Elektrische Spannung: 220 V; Die Stecker sind 3-polig und erfordern somit einen Adapter, welcher oftmals an der Hotelrezeption erhältlich ist.
Informationen im Web:Jumeirah Hotels in Dubai
Homepage: www.jumeirah.com/de/hotels-resorts/dubai/
Tischreservierung im Burj al Arab
 Burj Khalifa
Homepage: www.burjkhalifa.ae

Fotogalerie

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen